ADAC Jugend-Kartslalom 2011
Herxheim am 21.08.2011

Vor dem Start
herxheim 2011

Immer wieder überraschend: der Parcoursplan

herxheim 2011

Der Parcours

Ohne sie läuft nix!
tom ferrero

Tom Ferrero legt selbst Hand an

sachrichter

Die Sachrichter-Damen-Riege

baumstark und deege

Ein (ge)wichtiges Tandem

scs herxheim

Peter Baumstark und Helga Ferrero

Die Sieger von Herxheim
sieger k1

Sieger K 1

junioren k1

Juniorensieger K 1

sieger k2

Sieger K 2

junioren k2

Juniorensieger K 2

sieger k3

Sieger K 3

junioren k3

Juniorensieger K 3

sieger k4

Sieger K 4

sieger k5

Sieger K 5

sieger mannschaften

Sieger Mannschaften

herxhim 2012

GelungeneVeranstaltung mit Spannung bis zum Schluss

Glückwunsch an die neuen ADAC Pfalz-Meister
hendrik träber

K 1: Hendrik Träber - SCS Herxheim

loris prattes

K 2: Loris Prattes - 1. RCB Kaiserslautern

marvin denk

K 3: Marvin Denk - AC Neustadt

yanik scheydt

K 4: Yanik Scheydt - OC Deutsches Weintor

enrico kienel

K 5: Enrico Kienel - OC Bad Bergzabern

OC Bad Bergzabern

Mannschaft: OC Bad Bergzabern

Immer gern gesehen waren neben vielen anderen auch:
gereth rillmann

Gereth Rillmann

mike hornbach

Mike Hornbach

felix deege

Felix Deege

philipp rotzal

Philipp Rotzal

lisa hanbuch

Lisa Hanbuch

lukas hanbuch

Lukas Hanbuch

jannik mahl

Jannik Mahl

hendik träber

Hendrik Träber

sky eric coulson

Sky-Eric Coulson

enrico kienel

Enrico Kienel

florian feick

Florian Feick

katrin becker

Katrin Becker

benjamin luschnat

Benjamin Luschnat

chiara-tara müller

Chiara-Tara Müller

justin tabakovic

Justin Tabakovic

justin wolf

Justin Wolf

Strategen der Klasse 4
thomas grube

Thomas Grube

der lauterer

                  ... Maximilian Jäger

yanik scheydt

Yanik Scheydt

florian maximilian thies

Florian-Maximilian Thies

sandrine horn

Sandrine Horn

stefan hiller

Stefan Hiller

Stark vertreten in der K 5 - AC Maikammer
ac maikammer

Unter kritischer Beobachtung

martin bechtold

Martin Bechtold

marc oest

Marc Oest

tim lang

Tim Lang

Moment-Aufnahmen
eugen bernhardt

Eugen redet die Konkurrenz ... schwach

michael maischein

Michael Maischein kann noch lachen

rcb kaiserslautern

Die RCB-Ecke ...

maikammer und kaiserslautern

und die vom AC Maikammer

msc schorlenberg

Die vom MSC Schorlenberg ...

enrico kienel

und die von Bad Bergzabern

Die Teilnehmer des 1. RCB Kaiserslautern waren (Achtung Ironie) extrem erfolgreich
ole strauß

Luuce-Ole Strauß, Platz 3 in K 1

florian geiß

Florian Geiß, Platz 5 in K 1

tristan planner

Tristan Planner, Platz 6 in K 1

simon barth

Simon Barth, Platz 18 in K 2

loris prattes

Loris Prattes, Platz 25 in K 2

andreas hinkel

Andreas Hinkel, Platz 18 in K 3

claudia hinkel

Claudia Hinkel, Platz 24 in K 3

jan sommerrock

Jan Sommerrock, Platz 19 in K 4

maximilian planner

Maximilian Planner, Platz 22 in K 4

stephan jelovsel

Stephan Jelovsek, Platz 12 in K 5

steffen ahrendt

Steffen Ahrendt, Platz 13 in K 5

vanessa hinkel

Vanessa Hinkel, Platz 14 in K 5

Tierische Besonderheiten aus dem Lager des 1. RCB Kaiserslautern
mathilda

Mathilda - wir sind jetzt auch auf den Hund gekommen

Leo Kammerer -

amStart gehindert wegen:

Bienenstich äh bienenstich

Endstand ADAC-Pfalzmeisterschaft 2011

Mein persönliches Fazit der (noch nicht abgeschlossenen) Saison 2011

Beim 1. RCB Kaiserslautern haben sich 2011 zahlreiche personelle Veränderungen ergeben. Einige Fahrer haben ihren Schwerpunkt auf den Autoslalom verlegt oder haben mit Kartfahren ganz aufgehört. Ein Fahrer hat den Verein gewechselt, weil er glaubt, es 60 km von zu Hause besser zu haben, und weil er zum Training wohl gerne lange unterwegs ist.
(In der Pfalz-Meisterschaft 2011 hat er sich sogar um einen Platz verbessern können ... dies in erster Linie aber, weil ein Konkurrent aus dem Vorjahr inzwischen aufgehört hat).

Wir selbst haben von einem benachbarten Club auch 6 Fahrer übernommen, die nicht unwesentlich zum diesjährigen Erfolg des 1. RCB Kaiserslautern mit Platz 4 in der Mannschaftswertung beigetragen haben.
Hervorzuheben ist, dass wir 2011 insgesamt 7 neue Fahrer an die ADAC-Wettbewerbe herangeführt haben und diese Fahrer zum Teil schon sehr erfolgreich sind. Wir hatten oftmals sogar 3 Teams am Start und damit dreimal mehr als manch großer Club.

Der (idiotische) Vorwurf, beim 1. RCB Kaiserslautern habe niemand Ahnung vom Kartfahren, sollte damit als unzutreffend widerlegt sein!

Von Februar bis Mitte August haben wir ohne Ferienpausen schon 42 Kart-Trainings mit bis zu 3 Trainingsgruppen durchgeführt und werden dies wie immer bis Ende November fortsetzen. Den Kindern haben wir somit die Möglichkeit gegeben, kontinuierlich und mit Begeisterung einem spannenden Hobby nachzugehen. Wenn dieser Aufwand mit Engagement und Teamgeist zurückgezahlt wird, kann man als Trainer zufrieden sein. Ebenso freut man sich über die freundschaftlichen Beziehungen zu den meisten anderen Clubs. Bei allem sportlichen Ehrgeiz sollte man auch die Leistungen der anderen Fahrer anerkennen und nicht immer alles mit der Vereinsbrille sehen. Jeder wird nachvollziehen können, dass man bei der Organisation von Veranstaltungen jeden befreundeten Helfer gut brauchen kann. Ich stehe hierzu gerne zur Verfügung.

Wenn ich bei meiner Berichterstattung oft lästere, ist das doch "das Salz in der Suppe" und lockt Besucher meiner Webseite an. Wo sonst wird denn noch über das Geschehen bei der ADAC-Pfalzmeisterschaft im Jugendkart-Slalom berichtet?
Selbst wenn Besucher der Webseite sich ab und zu fragen müssen "Macht er jetzt Spaß oder meint er es ernst?", komme ich mit fast allen gut aus und bin niemandem richtig böse. (Falls doch, hat das seine Gründe und die Betroffenen wissen, weshalb)!

Nicht vergessen: Die Aussagen meiner privaten Webseite geben die persönliche Meinung des Verfassers wieder. Jedwede daraus abgeleitete Spekulation weise ich als reine Phantasie zurück.