Jahresabschlussfeier 2013

Nach den zunehmend negativen Erfahrungen aus den vergangenen Jahren war es aus Sicht der Kartabteilung notwendig das Veranstaltungslokal zu ändern. Somit fand am Samstag, den 14. Dezember 2013, die Jahresabschlussfeier 2013 des 1. Rallye Club Barbarossa/Vespa-Club 59 Kaiserslautern e.V. erstmals im Restaurant Waldhaus auf dem Bremerhof in Kaiserslautern statt. Ca. 90 % der Teilnehmer kamen aus der Jugendkartabteilung, die auch neue Gäste begrüßen durfte, welche sich im neuen Jahr der Kartabteilung und somit dem Club anschließen wollen.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden traditionell die Ehrungen für die Clubmeisterschaft sowie die Verleihung der Club-Sportnadeln und der Auszeichnungen des ADAC vorgenommen. Einzelheiten hierzu können den Ergebnislisten entnommen werden.

jaf2013

Sport- und Ehrennadeln 2013

jaf2013

Ergebnis der Clubmeisterschaft 2013

jaf2013

Gesamtergebnis 2013

Auf die Dokumentation jedes einzelnen Geehrten verzichte ich an dieser Stelle und gebe nachfolgend lediglich einige ausgewählte Eindrücke der Veranstaltung wieder.

Impressionen (ohne Kommentare)
jaf2013 jaf2013
jaf2013 jaf2013
jaf2013 jaf2013
jaf2013 jaf2013
jaf2013 jaf2013
Einige Ehrungen
jaf2013

Clubmeister 2013 Meisterfahrer/Nachwuchsfahrer
Dieter Steitz und Loris  Prattes

jaf2013

Rang 6 bei der Clubmeisterschaft:
Florian Lawall und Adolf Graf

jaf2013

Rang 9 und 10 bei der Clubmeisterschaft:
Marcel Lang und Dieter Lawall

jaf2013

Peter Fess mit 4 der 5 Klassensieger:
Dieter Steitz, Simon Bath, Loris Prattes und Adolf Graf jr.

jaf2013

Peter Fess mit Klassenzweiten: Florian Lawall, Simon Barth, Michael Sommerrock und einem Anonymus

jaf2013

Bester Kartslalomfahrer sowie bester Juniorenfahrer:
Florian Geiß, Florian Lawall

jaf2013

Ehrung Bronzene Clubsportnadel

jaf2013

Ehrung Silberne Clubsportnadel

jaf2013

Ehrung Goldene Clubsportnadel

jaf2013

Sport-Tafel in Silber für Dieter Steitz

Ewald-Kroth-Medaille des ADAC
jaf2013

Die Silberne Ewald-Kroth-Medaille u.a. für ...

jaf2013

... Werner Müller

Die Veranstaltung wurde von der Mehrheit der Teilnehmer als sehr harmonisch empfunden. Auch das gastronomische Angebot sowie der Service fanden Anerkennung, so dass der Wechsel zu einem anderen Veranstaltungslokal als durchaus gelungen bezeichnet werden darf.